Insta. Oder?

Ich saß vorgestern im Zug. Ein Kind neben mir hat begonnen, Furzgeräusche mit dem Mund zu machen. Daraufhin fragte die Mutter: „Ist alles gut bei dir, oder alles in Ordnung?“ Der Junge, sichtlich überfordert, antwortete mit „Ja.“
Ihr glaubt gar nicht, wie viele Menschen „Oder“-Fragen mit „Ja“ und „Nein“ beantworten.
„Weizen oder Helles?“ „Ja.“
„Roggenvollkorn oder Dinkelvollkorn?“ „Nein…“
Diese Mini-Dialoge geben durchaus Aufschluss darüber, welche Nebenjobs ich bisher so beackert habe. Einen habe ich noch: „Und ich soll jetzt da rein steigen oder kann ich den Klärschlamm auch von hier außen aus wegschaufeln?“ „Hier hast du ein paar Gummistiefel.“ (True Story.)
Aber worauf ich eigentlich hinaus will: Wichtige Menschen mt Social-Media-Skills meinen, dass Facebook tot sei. Insta sei nun der neue Shit. Nun meine Fragen an euch.
Ist Facebook wirklich tot oder sind nur meine Follower faul?
Soll ich mir Insta zulegen oder hier bei Facebook bleiben?
Werde ich dort zum schwerreichen Influencer, dem alle Fünfzehnjährigen die Geldscheine ihrer Eltern zuwerfen, oder läuft es auf drei Selfies von mir beim Kacken hinaus, bevor der Account verödet?
PS: Die Antwort auf all diese Fragen ist 42.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s